Impressum Home Kontakt
  Worum geht's?  
  Darum geht's
Fakten + Argumente
Rückblick
 
  Aktuell  
  News
Termine
Presse
- BBI
- BUND
- Lesetipps
Links
Archiv
 
  Machen Sie mit!  
  Über Uns
Unsere Ziele
BI vor Ort
BI aktiv
Rechts-Institut
BI-Info
Resolutionen
Infomaterial
 
     
     
     
 
Aktuelles
[06.04.2020]
250 Initiativen starten weltweiten Aufruf gegen Milliardengeschenke für die Flugindustrie #SavePeopleNotPlanes: Offener Brief fordert, die Bedürfnisse der Arbeiter*innen und Klimaschutz bei der Krisenbewältigung in der Flugindustrie an erste Stelle zu setzen.
Am heutigen Montag rufen über 250 Organisationen in einem offenen Brief an Regierungen weltweit dazu auf, die Forderungen der Luftfahrtlobby nach bedingungslosen Rettungsgeldern für die Flugindustrie zurückzuweisen. Die Politik müsse vielmehr auf Kriterien zum Schutz von Arbeitsrechten und der Umwelt bestehen. Seit heute kann auch eine Onlinepetition dazu unterschrieben werden.
weiter
hier geht's zur Petition

[06.04.2020]

Die Wahl: Was ist systemrelevant?
Satirische Gedanken aus Niederrad zum Thema "Was ist systemrelevant ?" bei einer privaten 314. Montagsdemo (Bild 1) - Inzwischen gibt es wegen der Corona-Krise reichlich Jet-Parkplätze (Bild 2) am Frankfurter Flughafen auch an der Okrifteler Straße. (Bilder: Burkhardt/Keber)
 


[30.03.2020]
Keine Covid-19 Hilfsprogramme an große Konzerne ohne Auflagen zur Klimarettung!
Petition über WeAct, der Petitionsplattform von Campact an den Bundesrat und dann an die beteiltigten Ministerien. Gestartet von Antar Spion
weiter zur Petitionsseite
[29.03.2020]

"Stay grounded" in der Corona-Zeit
Zum Thema "Stay grounded" zwei aktuelle Beiträge: zunächst mit Modellen
aus Niederrad - in einer virtuellen Montagsdemo präsentiert (Bild 1)
sowie original und aktuell vom Wochenende bei Kelsterbach (Bild 2)
fotografiert, wo an der Professor-Staudinger-Straße inzwischen noch mehr
Jets auf der stillgelegten Landebahn Nordwest des Rhein-Main-Flughafens
geparkt worden sind und somit am Boden bleiben. Dieses ungewöhnliche
Seherlebnis lockte am Wochenende (28./29. März) zahlreiche Schaulustige
bei Spaziergängen und Fahrradtouren an.(Fotos: Burkhardt/Keber)

 


[26.03.2020]
Corona: Gähnende Leere, wo sonst die Montagsdemos stattfinden
Bilder

[23.03.2020]
Landebahn Nordwest stillgelegt und in Parkplatz umgewandelt
Stillgelegt und geschlossen für den Flugbetrieb ist seit Montag 23. März
2020, die Landebahn Nordwest des Rhein-Main-Flughafens. Wegen der
Auswirkungen der Corona-Krise auf den weltweiten Flugverkehr und die
Reaktionen vieler Fluggesellschaften darauf, erfolgte dieser
einschneidende Schritt am Frankfurter Airport. Unser Bild zeigt eine
Szene vom Montagnachmittag mit wegen der Krise an und auf der 2011 in
Betrieb genommenen Landebahn Nordwest geparkten Flugzeugen - von der
Professor-Staudinger-Straße bei Kelsterbach aus gesehen.
weitere Bilder

(Bild: Walter Keber)
[21.03.2020]
Flugbetrieb stark eingeschränkt

Der Flugbetrieb rund um den Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt ist wegen der Auswirkungen des Corona-Virus zurzeit stark ein-geschränkt, die Zahl der Flugbewegungen wurde von großen Luftfahrt-Gesellschaft erheblich heruntergefahren. So ist - Stand 20. März 2020 - im Süden des Airports ein regelrechter Parkplatz für Flugzeuge entstanden, gesehen von Zeppelinheim aus.(Bild: Walter Keber)
[12.03.2020]
Aussetzung Montagsdemos wegen Corona-Virus
Liebe Demonstranten und Demonstrantinnen,
die Ereignisse rund um das Covid-19-Virus überschlagen sich und es ist nicht abzusehen, wann das Ansteckungsrisiko kontrolliert sein wird. Die Montagsdemos werden daher bis nach den Osterferien ausgesetzt. Die nächste planmäßige Montagsdemo haben wir für den 20. April 2020 ins Auge gefasst.
Jeder von uns ist aufgerufen, die Möglichkeiten zu verringern, dass sich der Virus im alltäglichen Kontakt mit Menschen ausbreiten kann, um die Dynamik zu verlangsamen, damit unser Gesundheitssystem adäquat damit umgehen kann. Diesen Aufruf nehmen wir ernst und wirken so gut es nur geht mit.
Bitte macht mit!

Wir würden uns sehr freuen, euch irgend wann einmal wieder bei den regelmäßigen Montagsdemos gesund dabei zu haben.
[06.03.2020]

Keine Montagsdemo am 09.03.2020!
Keine Montagsdemo am 02.03.2020!   

Das Coronavirus hat inzwischen Hessen erreicht und die Fälle fangen an sich zu häufen. Wir haben bis jetzt keine ausreichende Information erhalten, wie vehement sich das Virus hier ausbreiten wird. Flughäfen werden häufig als Gefahrenquelle bei der Ausbreitung von Krankheiten gesehen und deshalb geht die Sorge vor einer möglichen Ansteckung um. Daher wird die Montagsdemo am 02.03.2020 + am 09.03.2020 abgesagt!

Bislang wissen wir noch nicht, wann die nächste Montagsdemo statt findet.

[24.02.2020]
Dreihundertzehnte Montagsdemonstration
Rosenmontag im Terminal
Hans Schinke: Casa Nova
Karl Heinz Neumann
Bilder (Walter Keber) [22.02.2020]
Mahnwache bei Mainz bleibt Mainz

Bilder

"Mainz war Mainz wie's singt und lacht ... jetzt ist's Mainz wie's lärmt
und kracht"- unter diesem Motto protestierten am 21. Februar 2020
Flughafenausbaugegner/innen aus verschiedenen Bürgerinitiativen vor dem
Mainzer Schloß. Denn dort fand die vom Fernsehen live übertragene
bekannte Fastnachtssitzuung "Mainz wie's singt und lacht" statt, die
auch in diesem Jahr von viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft
besucht wurde. Diese Gelegenheit nutzen die im Dachverband Bündnis der
Bürgerinitiativen (BBI) zusammengeschlossenen Gruppierungen alljährlich,
um auf ihren Protest gegen Fluglärm und andere Umweltbelastungen des
Rhein-Main-Flughafens in Frankfurt in fröhlich entspannter Atmospjäre
mit viel "Helau" aufmerksam zu machen. (Bild: Walter Keber)

[09.02.2020]
Einwendungen zum Genehmigungsverfahren für ein PFC-Bodenlager
Hier sind Vorschläge und Textbausteine für eine Stellungnahme. ALLE können eine Einwendung abgeben, nicht nur Menschen, die in Mörfelden-Walldorf oder Frankfurt leben.

Die Einwendung muß bis Freitag, den 06. März 2020 an das Regierungspräsidium gesandt werden! Per Email oder per Post. Oder rechtzeitig in einem der beiden Rathäuser in Mörfelden (Westendstr. 8) oder Walldorf (Flughafenstraße 37) einwerfen!
RP Darmstadt, Standort Frankfurt Gutleutstrasse 114, 60327 Frankfurt am Main, E-Mail: is-geschaeftsstelle-f@rpda.hessen.de
(elektronische Signatur ist nicht nötig)
Einwendung (html)
Einwendung als PDF
Einwendung (Text Format)
Anbei ein weiterer Bericht der BI Raunheim (14.02.2020)
:
BI Raunheim zum Bodenlager
Einwendung BI Raunheim

[09.02.2020]
Achtung! Wegen der dramatischen Sturmwarnungen sagen wir die morgige Demo ab. Keine Montagsdemo am 10.02.2020!   Die nächste Montagsdemo ist am Rosenmontag, 24.02.2020

[03.02.2020]
Dreihundertneunte Montagsdemonstration
Grußadresse an 500. Mahnwache Stuttgart 21
Hans Schinke: Demokratisierung des Fliegens – Die trojanischen Pferde der Luftverkehrswirtschaft
Bilder (Walter Keber)
[03.02.2020]

Almosen für Tegel – BBBtv 30.01.2020
Wie man aus 300.000 Fluglärmopfern in Tegel 6.000 Entschädigungsfälle macht, die dann auch nichts bekommen. Erleben 65.000 Fluglärmbetroffene am BER das wirklich als Entlastung?

weiter zum Video
[31.01.2020]
Info-Abend in Walldorf: Die Deponie-Pläne des "guten Nachbarn"
Bilder (Walter Keber)
Flyer

[27.01.2020]

Dreihundertachte Montagsdemonstration

Fata Morgana Synthesekerosin
Hartmut Rencker
Bilder (Walter Keber)

[26.01.2020]
Europäische BI für die Besteuerung von Flugkraftstoff Bitte unterstützt die Europäische Bürgerinitiative für die Besteuerung von Flugkraftstoff auch für den gewerblichen Luftverkehr. Die Sammlung der Unterstützer läuft bis zum 10. Mai 2020 und es werden noch Unterstützer gebraucht, damit sich die EU mit dieser Initiative beschäftigen muss.

Der gewerbliche Luftverkehr ist der am stärksten wachsende Verkehrssektor mit erheblicher Wirkung auf die Klimaerwärmung von derzeit ca. 8%, auch durch die in großer Höhe frei gesetzten Klimagase.

Alle anderen Verkehrsbereiche müssen die Kraftstoff-Steuern zahlen, nur der gewerbliche Luftverkehr nicht. Das ist ungerecht. Nur drei Prozent der Bevölkerung fliegt regelmäßig und profitiert von dieser Steuerbefreiung. Die dadurch entstehenden Schäden müssen von den anderen 97% der Bevölkerung und der völlig unbeteiligten Natur verkraftet werden.
hier geht's weiter zur Anmeldung
[20.01.2020]
Dreihundertsiebte Montagsdemonstration
Karl Neumann
Bilder (Walter Keber)

[13.01.2020]

Dreihundertsechste Montagsdemonstration
BBI startet ins Neue Jahr

Hans Schinke
Bilder (Walter Keber)

[09.01.2020]
Genehmigungsverfahren für Bodenlager auf früherem Bannwaldgelände gestartet
Schon vor mehr als 15 Jahren haben Bodenproben auf der ehemaligen Rhein-Main-Airbase hohe Werte für PFT (per- und polyfluorierten Tenside) ergeben, eine Stoffklasse, die Teil der PFCs (per- und polyfluorierten Chemikalien) sind. Seit 2007 sind auf dem Flughafen Grundwasser-Entnahmebrunnen und -reinigungsanlagen in Betrieb, um zu verhindern, dass diese Stoffe Trinkwasserbrunnen und das Mainwasser gefährden.
Das Terminal 3, das eben auf diesem Gelände gebaut wird, wurde trotzdem genehmigt. Nun liegt der Aushub der Baugrube auf dem Flughafengelände und – Überraschung! - er ist mit PFCs kontaminiert. Deshalb startet das RP Darmstadt ab 06. Januar 2020 ein Verfahren nach BIMSchG.
Es soll ein Bodenlager für 5 Jahre im Süden des Flughafens eingerichtet werden (so etwas nennt sich dann „temporär“) – auf einer Fläche, die im Planfeststellungsbeschluß zum Ausbau des Frankfurter Flughafens im Jahr 2007 als Luftfrachtfläche bezeichnet wurde - laut Fraport AG war dieser Ausbau der Frachtflächen im Süden (insgesamt ca. 100 Ha) ungeheuer wichtig.
Nur zur Erinnerung: dort stand Bannwald!!! Und heute? - Zur Zeit ist dort ein Parkplatz (!) - dafür wurde Bannwald gerodet und nun soll dort der belastete Aushub des Terminals 3 dort hin.

Aus der Pressemitteílung des RP: „Die beim RP (Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt Frankfurt/Dezernat Abfallwirtschaft West) eingereichten Unterlagen und entscheidungserheblichen Berichte werden vom 7. Januar bis 6. Februar am RP-Standort in Frankfurt (Gutleutstraße 114) und in beiden Rathäusern in Mörfelden-Walldorf zur Einsichtnahme ausgelegt. Danach können bis zum 6. März 2020 bei den genannten Auslegungsstellen oder elektronisch (E-Mail: IS-Geschaeftsstelle-F@rpda.hessen.de) Einwendungen gegen das Vorhaben erhoben werden.“Hier der Link:
RP Darmstadt

Pressemitteilung der BI Mörfelden-Walldorf vom 13.01.2020
Konkretisierung: das in der PM genante Trinkwasserschutzgebiet befindet sich im Festsetzungsverfahren.

Hier ein Bericht aus dem Oktober 2019 der BI gegen Fluglärm Raunheim dazu (runter scrollen bis zum 17.10.2019)
weiter


Meldungen drittes und viertes Quartal 2019
Meldungen zweites Quartal 2019
Meldungen erstes Quartal 2019
Meldungen viertes Quartal 2018
Meldungen drittes Quartal 2018
Meldungen zweites Quartal 2018
Meldungen erstes Quartal 2018
Meldungen viertes Quartal 2017
Meldungen drittes Quartal 2017
Meldungen zweites Quartal 2017
Meldungen erstes Quartal 2017
Meldungen viertes Quartal 2016
Meldungen drittes Quartal 2016
Meldungen zweites Quartal 2016
Meldungen erstes Quartal 2016
Meldungen drittes und viertes Quartal 2015
Meldungen aus dem zweiten Quartal 2015
Meldungen aus dem ersten Quartal 2015

zur Archivübersicht


 


  06.04.2020  

 

 

??? 2020, 311. Montagsdemo, 18:00 Uhr, Terminal 1

Terminübersicht

Sprecher-Gremium:
Kontakt

Facebook: Lärmfurt
weiter

Weitere Facebook- und TwitterSeiten zum Thema Fluglärm
fluglaerm-protest.de

flugauswertung.de

Waldbesetzungs-Blog

Our Aims (english)


Spendenkonto
Bündnis der Bürgerinitiativen
IBAN: DE81 5079 0000 0006 7852 98
BIC: GENODE51GEL

VR Bank Bad Orb-Gelnhausen

Netzwerk Umwelt und Klima Rhein-Main
Videos zu den Ausbau-Protesten

Quer-TV Playlist

Arbeitsgruppen des BBI
weiter





Lärmbeschwerde
Zu laut? Beschweren Sie sich per Telefon
Beschwerdestelle der Fraport
Tel. 0800 - 2345679
(Infotelefon Fraport)

 


Bündnis der Bürgerinitiativen
Kein Flughafenausbau - Für ein Nachtflugverbot von 22 - 06 Uhr