Impressum Home Kontakt
  Worum geht's?  
  Darum geht's
Fakten + Argumente
Rückblick
 
  Aktuell  
  News
Termine
Presse
- BBI
- BUND
- Lesetipps
Links
Archiv
 
  Machen Sie mit!  
  Über Uns
Unsere Ziele
BI vor Ort
BI aktiv
Rechts-Institut
BI-Info
Resolutionen
Infomaterial
 
     
     
     
 
Aktuelles
[25.01.2021]
Montagssatire:
Erwartungen und Hoffnungen für die zweite Jahreshälfte
Sehr unterschiedlich sind in der Corona-Zeit Erwartungen und Hoffnungen
für die zweite Jahreshälfte 2021 dahingehend, dass es wieder aufwärts
geht! Die Montagssatire aus Niederrad nimmt dazu auf Bild 1 Prognosen
für die Luftfahrt ins Visier. - Ebenfalls auf eine Aufwärtsentwicklung
hoffen viele in den Bürgerinitiativen, allerdings dass es wieder bergauf
geht mit  dem Protest und den Montagsdemontrationen im Terminal , 
jedoch weiter ruhig bleibt mit "Stay grounded" die Ohren der in der
Nachbarschaft des Rhein-Main-Flughafens wohnenden Menschen schonend.
Dafür steht Bild 2 von der 300. Montagsdemo des BBI.
(Bilder: Burkhardt/Keber)


[18.01.2021]
Montagssatire
Von Superspreader, Virus und Parken im Schnee
Die Montagssatire (Bild 1) zum 18. Januar 2021 nimmt aus Niederrad
Superspreader und Virusgefahren in der Luftfahrt aufs Korn. Erinnert
sich übrigens noch jemand an die Aussage "So sauber wie in einem
Operationssaal"!!! - Eine Szene am Boden auf dem Jumbo-Parkplatz
Nordwest des Rhein-Main-Flughafens bei Kelsterbach zeigt Bild 2 vom
Sonntagmorgen - 17. Januar 2021 - nach dem nächtlichen
Schneefall.
(Bilder: Burkhadt/Keber)




[16.01.2021]
BBI-Nachrichten 01/2021
Herausgegeben vom Sprecher*innenteam des Bündnisses der Bürgerinitiativen "Kein Flughafenausbau – Für Nachtflugverbot von 22-06 Uhr
Ein sozialökologischer "New Deal" für den Frankfurter Flughafen? Einladung: Online-Forum des BBI diskutiert am Montag, 18.01.2021, mit dem britischen Gewerkschafter Tahir Latif
BBI-Nachrichten 01/2021

[11.01.2021]
Montagssatire: die Lage im Luftverkehr
Thema der Montagssatire zum 11. Januar 2021 ist die Lage in der
Luftverkehrsbranche. Satirisch wird in Bild 1 aus Niederrad ein Blick
auf Fluggesellschaften geworfen, auf Bild 2 ein aktueller Blick auf die
gähnende Leere vor Abfertigungsschaltern des Rhein-Main-Flughafens
getan. (Fotos: Burkhardt/Keber)


[10.01.2021]
Auch im Neuen Jahr wenig los auf dem Airport

Bilder (Walter Keber)

[04.01.2021]
Montagssatire: Es geht weiter im Neuen Jahr
Die erste Montagssatire im Neuen Jahr 2021 hat sich als Thema
auserkoren: Wie Klima und Temperaturen auf Mutter Erde vom Luftverkehr
negativ beeinflusst werden. Das steht hessisch trefflich formuliert im
Mittelpunkt der satirischen Szene (Bild 1) aus Niederrad. - Dieses auch
in den Zeiten der Corona-Pandemie buchstäblich brennende und auch
fernerhin aktuelle Thema spiegelt sich ebenfalls in Bild 2 wider  mit
dem Motivwagen der Mainzer Bürgerinitiativen im gegen den Ausbau und die
Umweltbelastungen des Rhein-Main-Flughafens kämpfenden Bündnis der
Bürgerinitiativen (BBI)  beim Rosenmontagszug 2018 in Mainz.
(Bilder: Burkhardt/Keber)



[31.12.2020]
BBI-Nachrichten 12/2020
Herausgegeben vom Sprecher*innenteam des Bündnisses der Bürgerinitiativen "Kein Flughafenausbau – Für Nachtflugverbot von 22-06 Uhr
unter anderem mit dem Thema: Flughafenprotest in den Zeiten der schwersten Krise der Luftfahrt seit ihrem Bestehen Einige Überlegungen zur derzeitigen Situation und unseren Aufgaben - ein Diskussionsbeitrag
BBI-Nachrichten 12/2020
[28.12.2020]

Neujahrsgruß des Homepage-Teams
Das Homepage-Team des BBI wünscht am Ende des denkwürdigen Corona-Jahres 2020 allen Mitstreitern/innen mit einem Foto von der 310. und letzten
Montagsdemo vor der Corona-Pause am 24. Februar einen guten Rutsch ins
hoffentlich weiterhin lärmarme Neue Jahr 2021.

[28.12.2020]
Montagssatire zum Jahresausklang 2020

Corona, das auch das Protestgeschehen im ablaufenden Jahr 2020 stark
beeinflusst hat, ist Thema zum 28. Dezember in der letzten
Montagssatire  in diesem Jahr in Bild 1 aus Niederrad. - Wie sich die
Pandemie auf die Luftfahrt auswirkt, dies zeigt Bild 2 mit einem Blick
auf den Jumbo-Parkplatz Landebahn Nordwest des Rhein-Main-Flughafens bei Kelsterbach von der Professor-Staudinger-Straße aus.
(Fotos: Burkhardt/Keber)



[23.12.2020]
Strengere Regeln am Flughafen sind zumutbar
Pressemitteilung des Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI)

[23.12.2020]
Das Märchen von der Kathedrale des Luftverkehrs
BBB TV – Bürger für Berlin und Brandenburg TV:
Viele wünschen sich, dass Märchen wahr werden. Dieses Märchen sollte besser niemals wahr werden. Eine nicht ganz ernst gemeinte Erzählung von BBBtv zum Ende dieses schrecklichen Jahres 2020.
weiter

[23.12.2020]
Waldweihnachtsweg rund um die Hüttenkirche -
"Wir folgen dem Stern"

Bilder (Walter Keber)
[21.12.2020]

Weihnachtsgottesdienste an der Hüttenkirche wegen Corona abgesagt
Der traditionelle und alljährlich von mehreren hundert Menschen besuchte
Heiligabend-Gottesdienst an dem aus dem einstigen Hüttendorf der
Startbahn-West-Gegner stammenden Holzkirchlein in Mörfelden-Walldorf
findet in diesem Jahre nicht als Präsenvenzveranstaltung statt. Wegen
der Infektionsgefahren durch die Corona-Pandemie sagte die evangelische
Kirchengemeinde Walldorf als Träger der Aktivitäten die beiden für den
24. Dezember geplanten Weihnachtsgottesdienste an der Hüttenkirche am
Vitrolles-Ring ab. Allerdings wird die bis ins Jahr 1980 zurückreichende
Tradition dieser beliebten Gottesdienste auch im Jahr 2020 nicht völlig
ausfallen, sondern als Online-Angebot über YouTube unter
Corona-Rahmenbedingungen  durchgeführt. So wird der Gottesdienst mit
Pfarrer Jochen Mühl (Walldorf)  mit musikalischer Unterstützung von Ralf
Baitinger am 24. Dezember im Internet übertragen und ist abrufbar für
jedermann/frau - nicht nur für die zu den abgesagten beiden
Gottesdienste Angemeldeten - unter www.walldorf-evangelisch.de. Darüber
hinaus bietet die Kirchengemeinde rund um die Hüttenkirche zwischen
Mörfelden und Walldorf vom 24. bis 26. Dezember einen meditativen
Weihnachtsspaziergang an. Auf einer Strecke von 3,5 Kilometern Länge und
an neun Stationen werden Texte und Impulse zum Thema Weihnachten
geboten. Startpunkte sind an der Hüttenkirche und  an der Walldorfer
Minigolf-Anlage. Die Strecke ist mit gelben Sternen weihnachtlich
ausgeschildert.  Hinweise und Wegbeschreibungen bietet die
Kirchengemeinde ab dem 22. Dezember in ihrem Gemeindezentrum sowie ab
23. Dezember auch an den beiden Startpunkten an, können außerdem von der
Homepage der Kirchengemeide zur Info heruntergeladen werden.
(Text WalterKeber)

[21.12.2020]

Montagssatire: Warum in die Ferne schweifen ...
Die Montagssatire zum 21. Dezember 2020 befasst sich mit dem Thema
Mobilität durch Luftfahrt und Flugzeuge in Corona-Zeiten, besonders
unter dem Blickwinkel der Sprichwortweisheit "Warum in die Ferne
schweifen ...". So beschäftigt sich der Beitrag (Bild 1) aus Niederrad
kritisch mit weiten Touren wie auf die Kanaren. - Alternativ mit sehr
speziellen Touren mancher Flugzeuge in diesen Tagen der Pandemie zeigt
Bild 2 vom Aussichtspunkt an der Landebahn Nordwest aus einen
satirischen Blick auf ein Werbeplakat der Flughafenbetreibergesellschaft
Fraport und dem nach einer flughafeninternen Rundfahrt auf dem Airport
vom alten Flughafenteil hinüber zur Landebahn Nordwest bewegten Jumbo:
"Stay Grounded" der besonderen Art!


(Bilder: Burkhardt/Keber)

[15.12.2020]
Die Landebahn Nordwest ist jetzt wieder ein Flugzeug-Parkplatz
Wie schon in der ersten Corona-Pandemie-Welle im Frühjahr 2020 sieht es
auch jetzt - im Dezember 2020 - wieder an der Landebahn Nordwest des
Rhein-Main-Flughafens aus: Die seit Monaten ohnehin eher mäßig oder oft
überhaupt nicht für den Flugbetrieb genutzte Beton-Piste bei Kelsterbach
ist erneut zum Jet-Parkplatz umfunktioniert worden. Dort werden wegen
des rasanten Rückgangs des allgemeinen Luftverkehrs wiederum nicht
benötigte Flugzeuge vorübergehend eingemottet. Unser Bild zeigt eine
Szene in den späten Vormittagsstunden des Dienstags, 15. Dezember, von
der Professor-Staudinger-Straße aus mit Blick auf den dort von Westen
her geparkten ersten Lufthansa-Jet.(Bild: Walter Keber)
weitere Bilder




[14.12.2020]
Montagssatire: Start in eine ungewisse Zukunft
Die Montagssatire zum 14. Dezember 2020 nimmt aus Niederrad kritisch
optimistische Zukunftsprognosen der Lufthansa-Spitze (Bild 1)
sprichwörtlich auf die Schippe. - Denn zurzeit startet die Lufthansa am
Rhein-Main-Flughafen (Bild 2) eher in eine ziemlich ungewisse Zukunft
und spricht sogar von Entlassungen vieler Beschäftigten aus den Cockpit
ihrer Jets.(Bilder: Burkhardt/Keber)


[12.12.2020]
5 Jahre Pariser Klimaabkommen:
Klimakrise: strenge Regulierungen auch im Luftverkehr!
Pressemitteilung des Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI)
[07.12.2020]
Nachtfluglärm erhöht akut Sterblichkeit
Nachtfluglärm erhöht akut Sterblichkeit an Herz-Kreislauf-Erkrankungen - Neue bedenkliche Daten vom Züricher Flughafen
PM der Bundesvereinigung gegen Fluglärm

[07.12.2020]
Montagssatire:
Manche sind den Grünen nicht mehr grün

Die Montagssatire aus Niederrad (Bild 1) zum 7. Dezember 2020 nimmt
kritisch das Verhalten von Grüne-Spitzenpolitikern zu Umwelt-Konflikten
in Hessen unter die Lupe. - Genau das war auch (Bild 2) am 21. Dezember
2013 bei der Grüne-Landesversammlung in Frankfurt schon der
Fall.(Bilder: Burkhardt/Keber)



[05.12.2020]

HR: Umwelt-Proteste einst und jetzt
Was haben der Protest gegen den Bau der Startbahn West vor rund 40
Jahren und der heutige Protest gegen die Rodungen im Dannenröder Forst
gemeinsam oder was unterscheidet diese Umwelt-Konflikte,  dazu nahm ein
Fernsehteam des Hessischen Rundfunks (HR) unter anderem Szenen mit
Zeitzeugen auf. Unser Bild zeigt davon eine Szene am 4. Dezember 2020 an
der Okrifteler Straße unweit der Startbahn West, wo als Vertreter der
Protestbewegung gegen die Startbahn West interviewt wurden (von rechts)
Dirk Treber, Wilma Frühwacht-Treber und Michael Wilke.

(Bild und Text: Walter Keber)

[30.11.2020]
Montagssatire:
Von Steuerzahler-Knete und leeren Rängen

Die Montagssatire (Bild 1) aus Niederrad nimmt zum 30. November 2020 den
Minister-Wunschzettel in der Vorweihnachtszeit nach noch mehr
Steuergelder für die Luftverkehrsbranche ironisch unter die Lupe. - Bild
2 zeigt die im November oft leeren Ränge vor den Abfertigungstheken in
der Abflugebene B des Terminals 1 im Rhein-Main-Flughafen.
(Bilder: Burkhardt/Keber)



[29.11.2020]
Heilig Abend 2020 an der Hüttenkirche:
Corona-Regeln für  diesmal zwei Weihnachtsgottesdienste
Für Teilnehmer/innen des tradtionell alljährlich von mehreren hundert
Menschen aus der Region besuchten Heilig-Abend-Gottesdienstes an der aus
den Jahren des Konfliktes um die Startbahn West stammenden Hüttenkirche
gelten am 24. Dezember 2020 wegen der Corona-Pandemie mehrere
Schutzauflagen und Bestimmungen.
Vor allem ist Voranmeldung bei den evangelischen Kirchengemeinden von Mörfelden-Walldorf,  die diese Gottesdienste gestalten und Träger der Hüttenkirche am Vitrollesring sind, notwendig.
Dies ist möglich sowohl übers Internet  mit der Mail-Adresse https://kgwalldorf.church-events.de als auch telefonisch über 06105 946257.
Anmelden kann man sich so für die in diesem Jahr aufgrund der besonderen Umstände wegen des erfahrungsgemäß großen Zuspruchs geplanten zwei Weihnachtsgottesdienste am 24. Dezember. Diese beginnen um 14 und 15.30 Uhr, dauern jeweils 35 Minuten. Hierfür ist die Teilehmerzahl auf jeweils 120 begrenzt.
Zusätzliche Besucher/innen werden im Umfeld der Hüttenkirche als Alternative auf einen Weihnachts-Parcours verwiesen. Dafür gibt es einen Flyer. Ansonsten gelten laut Veranstalter Corona-Regeln wie Masken tragen und Abstand halten, so dass nur jeweils zwei Personen auf den Bänken sitzen können. Außerdem gilt ein Singverbot. Für musikalische Beiträge sorgt jedoch
auch in diesem Jahr wieder Ralf Baitinger, allerdings ohne Chor. Auch
werden die Daten der Besucher erfasst.(Bild und Text: WalterKeber)


[26.11.2020]

BBI-Nachrichten 11/2020
Herausgegeben vom Sprecher*innenteam des Bündnisses des Bürgerinitiativen "Kein Flughafenausbau – Für Nachtflugverbot von 22-06 Uhr.
BBI-Nachrichten 11/2020
[23.11.2020]
Montagssatire:
Weiter Ausbau trotz weniger Flugbewegungen

Die Montagssatire aus Niederrad (Bild 1) nimmt zum 23. November 2020
Ausbau und Modernisierung am Rhein-Main-Flughafen ins ironische Visier.
- Denn trotz Corona-Zeiten und Rückgang im Luftverkehr gehen im Süden
des Frankfurter Airports die Baumaßnahmen weiter (Bild 2). (Bilder:
Burkhardt/Keber)




[16.11.2020]

Montagssatire: Wenig los im Jobmotor
Die Montagssatire aus Niederrad (Bild 1) nimmt zum 16. November 2020
ironisch den Slogan vom Jobmotor Flughafen und Luftfahrt ironisch unter
die Lupe. - Wie es im Jobmotor Rhein-Main-Flughafen derzeit aussieht,
davon vermittelt das am Wochenende 14./15. November 2020 aufgenommene
Bild 2 aus dem Terminal 1, Abflug-Ebene B, einen Eindruck. Wo sonst
die traditionellen BBI-Montagsdemos - wegen Corona ausgesetzt -
stattfinden, herrscht ungewöhnliche Ruhe.(Bilder: Burkhardt/Keber)


[14.11.2020]

BBB TV – Bürger für Berlin und Brandenburg TV
BER-Es ist vollbracht I-Punkt 31.10.2020
[09.11.2020]
Fraport verletzt Menschenrechte in Brasilien
... weiter geht es auf der Seite der BI Raunheim, die dazu einen Artikel veröffentlicht hat.
Artikel
[09.11.2020]
Montagssatire: Vom heute und wie es begann
Die Montagssatire aus Niederrad (Bild 1) beschäftigt sich mit Aussagen
zum Rhein-Main-Flughafen und Strukturfragen . - Wie ein
Infrastrukturprojekt im Ballungsgebiet Rhein-Main einst begann und
längerfristig nachwirkt, daran erinnert Bild 2 mit einer Szene aus dem
Jahr 2009 nach den Rodungen bei Kelsterbach an der Baustelle der zurzeit
wegen des Rückgangs des Luftverkehrs in der Corona-Zeit deutlich weniger
genutzten Landebahn Nordwest des Frankfurter Flughafens.(Bild:
Burkhardt/Keber)


[02.11.2020]
Montagssatire:
Ein Kampf von über 40 Jahren
Die Montagssatire (Bild 1) aus Niederrad nimmt zum 2. November 2020
kritisch das Thema Glaubwürdigkeit der Aussagen von Spitzen-Politikern
zum Frankfurter Flughafenausbau unter die Lupe. - Der Protest gegen die
Erweiterung und die Umweltbelastungen des Rhein-Main-Fluhafens dauert
übrigens seit nunmehr über 40 Jahren an, woran Bild 2 vom Herbst 1980
mit einer Szene im Treppenhaus des Mörfelder Rathauses beim Hungerstreik
gegen den Bau der Startbahn West erinnern soll. Erinnern wir uns nur an
einige Politiker-Versprechen in diesen Jahrzehnten wie "Kein Baum wird
mehr fallen für die Flughafen-Erweiterung" oder wie erst vor Gericht
zugesagte Nachtflugbeschränkungen durchgesetzt werden konnten.(Bilder:
Burkhardt/Keber)


[29.10.2020]

40 Jahre danach: ZDF bereitet Startbahn-West-Doku vor
Über den Konflikt um den Bau der Startbahn West und die bis heute
andauernden Proteste um die Erweiterung des Rhein-Main-Flughafens
bereitet das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) eine Dokumentation vor, die
am Montag, 2. November 2020, in der Nachmittags-/Abend-Sendung "Hallo
Deutschland" (17:10 - 17:45 Uhr) gesendet werden soll. Dazu war im Vorfeld ein Team mit der ZDF-Redakteurin Susana Santina rund um den Airport unterwegs. Unser Bildzeigt eine Szene bei einem Interview mit dem Kreistagsabgeordneten und früheren Ersten Stadtrat von Mörfelden-Walldorf, Franz Rudolf Urhahn (links), als Zeitzeuge am Aussichtspunkt an der Okrifteler Straße. Im Hintergrund ist die Startbahn West zu sehen, auf der während der
gesamten Dreharbeiten übrigens kein einziges Flugzeug startete. Der
Sendetermin am Montag erinnert an eine der großen Demonstrationen gegen
den Startbahnbau, und zwar am 2. November 1980 in Mörfelden-Walldorf,
also vor 40 Jahren.(Bild und Text: Walter Keber)


[26.10.2020]
Momentaufnahme: Jumbo-Parkplatz am Airport
Während nur ein paar hundert Meter entfernt weiter am Terminal 3 gebaut wird, ist im Süden des Rhein-Main-Flughafens ein richtiger
Jumbo-Parkplatz entstanden. Dort stehen wegen der Corona-Pandemie und des dadurch bedingten rasanten Rückgangs des Flugverkehrs nicht
eingesetzte Großraum-Flugzeuge regelrecht im abseits.


[26.10.2020]
Montagssatire: Luftfahrt in Pandemie-Zeiten
Terminal-Neubau trotz Corona, das nimmt die Montagssatire (Bild 1) aus
Niederrad zum 26.Oktober 2020 ins ironische Visier. - Und solche
Baumaßnahmen finden in einer Zeit rasant gesunkenen Flugverkehrs statt,
in denen täglich nur wenige Jets noch die Brücke (Bild 2) über die
Autobahn A 3 (Fankfurter Kreuz - Mönchhof-Dreieck) von der spärlich
genutztn Landebahn Nordwest zum alten Airport-Gelände
überqueren.(Bilder: Burkhardt/Keber)


[21.10.2020]

Neunter Jahrestag Landebahn Nordwest:
BBI-Kundgebung an der Paulskirche

Redebeitrag Knut Dörfel
Redebeitrag Wolfgang Heubner
Bilder (Walter Keber)

[21.10.2020]
Die Startbahn-West-Mauer ist Geschichte
Bilder (Walter Keber)
Der letzte Rest der Startbahn-West-Mauer ist am Mittwoch, 21. Oktober
2020, abgerissen worden. Dabei handelt es sich um das Teilstück auf der
nördlichen Seite der Okrifteler Straße, im Abschnitt westlich der
A380-Halle und dem Startbahn-Tunnel. Unsere Bilder zeigen Szenen beim
Abbruch, darunter (ab Bild 9) symbolträchtig in Phasen der Abriss der
Mauer-Platte mit dem Slogan "Noch sind wir da". Dies gilt seit Mittwoch
nicht mehr: Nichts ist mehr von der Startbahn-West-Mauer noch da - die
ist endgültig Geschichte.
[19.10.2020]
Montagssatire:
von möglichen Ruinen und Zukunftsplänen?

Die Montagssatire (Bild 1) aus Niederrad nimmt zum 19. Oktober 2020
ironisch eine mögliche Zukunft am Rhein-Main-Airport unter die Lupe. -
Und an der zuzriet nur wenig genutzten Landebahn Nordwest (Bild 2) steht
wie als Realsatire das symbolträchtige Schild "Heideidylle direkt an
der Landebahn?" - immerhin mit Fragezeichen und in diesem Fall sogar mit
einem sehr grünen Fluggerät.(Bilder:Burkhardt/Keber)


[19.10.2020]
75. Geburtstag von Dr. Ursula Fechter:
eine Ehrung auch für die gesamte Protestbewegung
Bilder (Walter Keber)
[17.10.2020]

Protestaktionen zum Nordwest-Jahrestag haben Tradition
Seit der Inbetriebnahme der Landebahn Nordwest des Rhein-Main-Flughafens
sm 21.Oktober 2011 haben Protestaktionen des Bündnisses der
Bürgerinitiativen (BBI) rund um diesen Tag Tradition. Das ist auch 2020
am Mittwoch, 21. Oktober, 17 Uhr, in Frankfurt so. Doch in diesem Jahr
ist alles ein wenig anders. Bei dieser Kundgebung/Demo müssen wegen der
Corona-Pandemie nämlich die Auflagen wie das Tragen von
Mund-/Nasenschutz sowie Abstand halten eingehalten werden. Dennoch steht
auch diese Aktion, mit der das BBI die Flagge auch in schwierigen Zeiten
zeigt, in der der Reihe der seit 2011 organisierten Jahrestag-Proteste.

Bilder (Walter Keber)

[14.10.2020]

Aufruf zur Kundgebung am 21.10.2020, Paulskirche
Schluß mit Flughafenausbau, Klima- und Umweltzerstörung!
Mittwoch, 21.10.2020, 17:00 Uhr am Haupteingang Paulskirche, Frankfurt
Aufruf als pdf
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken

Montagssatire:
Vom lieben Geld und der Landebahn Nordwest
Vom Umgang mit Geld beim Flughafenausbau in Frankfurt handelt die
akutelle Montagssatire (Bild 1) zum 12. Oktober 2020 aus Niederrad. - An
den Einsatz von viel Geld und an den Waldverlust für die zurzeit nur
wenig genutzte Landebahn Nordwest des Rhein-Main-Flughafens erinnert
Bild 2 mit einer Szene vom 24. Januar 2009 aus dem Kelsterbacher Wald,
als Demonstranten gegen den Flughafenausbau protestierend an den für die
neue Piste schon abgeholzten Baumstämmen vorbei zur Baustelle zogen.
Heute gilt: Weg sind die Bäume und zurzeit auch die Flugzeuge ziemlich
oft. Der Beton aber bleibt. An all dies erinnert das Bündnis der
Bürgerinitiativen (BBI) auch mit einer Protestaktion am Jahrestag der
Inbetriebnahme der Landebahn Nordwest am 21. Oktober 2020 auf dem
Römerberg vor dem Frankfurter Rathaus.

(Bilder: Burkhardt/Keber)
[10.10.2020]
Die aktuelle Ausgabe der BBI-Nachrichten veröffentlicht
Am Um den Informations- und Gedankenaustausch im Bündnis der Bürgerinitiativen zu erleichtern, wird es ab sofort die BBI-Nachrichten online und in gedruckter Form geben. Die aktuelle Ausgabe kann hier heruntergeladen werden.
Zum Herunterladen hier klicken


[05.10.2020]
Kundgebung am 21.10.2020
Am 21.10.2020, 17.00 Uhr wird das Bündnis der Bürgerinitiativen
anlässlich des 9. Jahrestag der Eröffnung der Nord West Landebahn eine Kundgebung vor der Paulskirche abhalten.
Es geht doch: Deutlich weniger als 380.000 Flugbewegungen, viel weniger Lärm und Umwelt-Gifte!
Alle sind eingeladen, die unseren Protest gegen einen Flughafenausbau,
der nie hätte genehmigt werden dürfen, unterstützt haben und in Zukunft
unterstützen wollen!
Mittwoch, 21.10.2020, 17.00 Uhr, vor der Paulskirche in Frankfurt.

[05.10.2020]
Montagssatire: Subventionen für die Luftfahrt-Branche?
Der Satire-Beitrag aus Niederrad setzt sich zum 5. Oktober 2020 (Bild 1)
mit Subventionen aus Steuergeldern für die Luftverkehrsbranche
auseinander, eine kritische Realitäts-Betrachtung mit ernstem
Hintergrund und weniger nur Satire. - Wie es aktuell an der Landebahn
Nordwest des Rhein-Main-Flughafens aussieht, das zeigt Bild 2 mit einer
Szene an den vergangenen Tagen, von Westen her gesehen: Manchmal landen tatsächlich wieder Jets auf der einst gegen erheblichen Widerstand
durchgesetzten Beton-Piste, die wochenlang Parkplatz gewesen war. Doch
es sind nur sehr wenige Flugzeuge und die Landebahn bleibt oft
stundenlang verwaist. Dennoch wird am Terminal 3 weitergebaut!
(Bilder:
Burkhardt/Keber)


[01.10.2020]
Schwere Fehlentscheidungen des grünen Ministers zur Zukunft des Flughafens
Al Wazirs Hessenplan gibt zu Umwelt, Klima und Zukunftsfähigkeit des Flughafens völlig falsche Antworten
Pressemitteilung des Bündnis der Bürgerinitaitiven (BBI)

Meldungen viertes Quartal 2020
Meldungen drittes Quartal 2020
Meldungen zweites Quartal 2020
Meldungen erstes Quartal 2020
Meldungen drittes und viertes Quartal 2019
Meldungen zweites Quartal 2019
Meldungen erstes Quartal 2019
Meldungen viertes Quartal 2018
Meldungen drittes Quartal 2018
Meldungen zweites Quartal 2018
Meldungen erstes Quartal 2018
Meldungen viertes Quartal 2017
Meldungen drittes Quartal 2017
Meldungen zweites Quartal 2017
Meldungen erstes Quartal 2017
Meldungen viertes Quartal 2016
Meldungen drittes Quartal 2016
Meldungen zweites Quartal 2016
Meldungen erstes Quartal 2016
Meldungen drittes und viertes Quartal 2015
Meldungen aus dem zweiten Quartal 2015
Meldungen aus dem ersten Quartal 2015

zur Archivübersicht


 


  25.01.2021

 

 

 


Sprecher-Team:

Kontakt

Facebook: Lärmfurt
weiter

Weitere Facebook- und TwitterSeiten zum Thema Fluglärm
fluglaerm-protest.de

flugauswertung.de

Waldbesetzungs-Blog

Our Aims (english)


Spendenkonto
Bündnis der Bürgerinitiativen
IBAN: DE81 5079 0000 0006 7852 98
BIC: GENODE51GEL

VR Bank Bad Orb-Gelnhausen

Netzwerk Umwelt und Klima Rhein-Main

Videos zu den Ausbau-Protesten
Quer-TV Playlist

Arbeitsgruppen des BBI
weiter





Lärmbeschwerde
Zu laut? Beschweren Sie sich per Telefon
Beschwerdestelle der Fraport
Tel. 0800 - 2345679
(Infotelefon Fraport)

 


Bündnis der Bürgerinitiativen
Kein Flughafenausbau - Für ein Nachtflugverbot von 22 - 06 Uhr