Impressum Home Kontakt
  Worum geht's?  
  Darum geht's
Fakten + Argumente
Rückblick
 
  Aktuell  
  News
Termine
Presse
- BBI
- BUND
- Lesetipps
Links
Archiv
 
  Machen Sie mit!  
  Über Uns
Unsere Ziele
BI vor Ort
BI aktiv
Rechts-Institut
BI-Info
Resolutionen
Infomaterial
 
     
     
     
 


Lesetipps

Aktuelle Meldungen zum Thema Flughafenausbau:
www.fluglaerm-eppstein.de
Die Web-Site verfügt über ein Pressearchiv , das täglich aktualisiert wird.

Buchtipps:
Jürgen Roth: "Spinnennetz der Macht",
Untertitel: " Wie die politische und wirtschaftliche Elite unser Land zerstört". Ullstein- Verlag, Juni 2014 (Taschenbuchausgabe) für 10,99 €. Auch die Auseinandersetzung um den Frankfurter Flughafen ist Thema des Buches.
Heft 5  und Heft 1 der Frankfurter Rundschau Geschichte
beschäftigen sich in jeweils einem Kapitel mit der Startbahn-West-Bewegung
FR-Geschichte Ausgabe 5: 80er Jahre. Aktuell im November 2014 erschienen: Stück zu je 6,00 €
FR-Geschichte Ausgabe 1: 1969 - 1990, Stück zu je 4,95
Erhältlich in vielen Zeitschriftenläden und Buchhandlungen im Rhein-Main-Gebiet oder direkt bei der Frankfurter Rundschau.
Michael Wilk, Bernd Sahler (Hg.): Strategische Einbindung, Von Mediationen, Schlichtungen, runden Tischen… und wie Protestbewegungen manipuliert werden.
Beiträge wider die Beteiligung, ISBN 978-3-86841-094-5, Ca. 170 Seiten | Preis: 14,00 €, Verlag Edition AV
Die Debatte ist aktuell – nicht erst seit Stuttgart21. Wie geht Demokratisierung? Worauf zielen staatliche oder unternehmerische Angebote von Dialogen und runden Tischen? Politische Mediation heißt es. Michael Wilk und Bernd Sahler veröffentlichen dieser Tage als Herausgeber das Buch: Strategische Einbindung: Von Mediationen, Schlichtungen, runden Tischen… und wie Protestbewegungen manipuliert werden. Beiträge wider die Beteiligung. Ein Thema, dass auch für die Anti-Atom-Bewegung immer wieder von größter Bedeutung ist, aktuell bei der Debatte um das Endlagersuchgesetz und die damit verbundene Kommission.


Cecile Lecomte: "Kommen Sie darunter!"
Kurzgeschichten und Texte aus dem politischen Alltag einer Kletterkünstlerin.
Cecile, genannt das Eichhörnchen, ist als Aktivistin bundesweit unterwegs und war u.a.. bei der Besetzug des Kelsterbacher Waldes gegen die Landebahn Nord-West engagiert. Verfügbar ist das Buch ab Anfang Februar 2014, 192 Seiten, 16,90 €
Verlag Graswurzelrevolution

Heft 1/2014 der Geographischen Rundschau befasst sich mit dem Thema "Flughäfen und Stadtentwicklung". mehr dazu unter
geographischerundschau.de

Thomas Wagner: Die Mitmachfalle.
Bürgerbeteiigung als Herrschaftsinstrument.
Lange Zeit erschallte der Ruf nach mehr Bürgerbeteiligung vor allem aus dem alternativen Milieus. Mittlerweile versprechen sich davon maßgebliche Kreise aus Politik und Wirtschaft, der schwindenden Zustimmung zu neoliberalen "Reform"Projekten und Bauvorhaben wie "Stuttgart 21" entgegen zu wirken und im exklusiven Zirkel vorbereitete Entscheidungen pseudodemokratisch abzusichern. Dazu gehören auch Mediationsverfahren. Im Falle vom Ausbau des Frankfurter Flughafens gelang es den Bürgerinitiativen, nicht in diese Mitmachfalle zu tappen und statt dessen selbtsbewußt ihren Protest zu artikulieren.
Papyrossa, Köln 2013 12,9 €
Gerd Fischer:
Der Frankfurt-Krimi „Fliegeralarm“
widmet sich der Problematik Fluglärm- und wirft gleichzeitig auch einen Blick auf die historischen Ereignisse an der Startbahn West, 10 €, mainbook, Frankfurt 2013
Heino Schwarz:
„Nur ein paar Vögel...“, ISBN 978-3-8442-2663-8, 146 Seiten, 12,- Euro, zu bestellen über den Buchhandel oder über www.epubli.de
Das neue Buch von Heino Schwarz, aktiver Mitstreiter aus Hechtsheim (Mainz) hat das durch die Nordwestbahn neu entstandene und verschärfte Vogelschlagrisiko als Hauptthema

Die LINKE im Bundestag:
Besser verkehren -Verkehrspolitisches Zirkular Nr. 7, Sommer 2012. Schwerpunktheft Flugverkehr
Heft als Download

Rainer W. During: Lachnumer BER, (über den Berliner Flughafen)
Rotbuch Verlag, Berlin 2013, 240 S., ca. 15€
Jürgen Roth: Gangsterwirtschaft
Wer kauft die Republik'? Thema sind deutsche Unternehmen, die in die Krise geraten und unter Teilnahme von Politik und Geldelite mit illegal erwirtschafteten Geldern gerettet werden. Ein Kapitel befaßt sich mit dem Manila-Flop der Fraport AG, die unter Aufsicht von Ministerpräsidenten Roland Koch 500 Mio Euro in den Sand gesetzt hat. Es ging dabei um den Bau und Betrieb eines Terminals auf dem philippinischen Flughafen. Trotz Warnungen von Wirtschaftprüfern hat sich die Fraport AG auf die bekannten Risiken eingelassen und verloren.
Eichborn Verlag AG Mai 2010 - gebunden - 302 Seiten, 19,95 Euro

"BBI - ein neuer Berliner Bankenskandal?" von Frank Welskop, erschienen im Kai Homilius Verlag 240 Seiten, 19,90 Euro
Ein Buch über den neuen Flughafen in Berlin-Schönefeld sagt schwierige wirtschaftliche Zeiten voraus. Der Autor spricht von einem "Luxusflughafen für Billig-Arlines". Viel zu schwache Umsätze auf der einen und die Abzahlung der Schulden und Zinsen auf der anderen Seite seien aus eigener Kraft nicht beherrschbar. "Das eigentliche Desaster für den BBI besteht in den nächsten zehn Jahren . darin, dass er trotz dynamischen Wachstums crashen wird", schreibt er.
Heino Schwarz
, Roman "KEINE CHANCE" , Mainz 2009, ISBN: 978-3-87854-219-3, 185 Seiten, 10,- Euro. Der Roman handelt von einem Flugkapitän, der durch die pausenlosen Überflüge über sein Wohnhaus zum Fluglärmgegner wird.

Widerstandslieder - Buch & mp3s

Liederbuch, das extra für das Widerstandsdorf im Kelterbacher Wald geschrieben wurde
- Liederbuch in Farbe, Format: A6, mit Gummiband befestigt
- Musik-CD mit allen diesen Liedern und mit ein paar Überraschungen
- Versand : + 5€ innerhalb BRD/ + 9€ innerhalb Europa / + 14€ außerhalb Europa
Kontakt:
aktionstheater@riseup.net oder tyle@nuclearfree.de
weitere Informationen (Bankverbindung, etc, Hörbeispiele) unter
aktionstheater.blogsport.de

Wolf Wetzel: "Tödliche Schüsse". Eine dokumentarische Erzählung.

296 Seiten, 18 Euro, Unrast-Verlag, Münster, April 2008.

Am 2.11.2007 jährte sich ein Ereignis, das als Novum in die Geschichte sozialer Bewegungen eingehen sollte: Im Verlauf einer Nachtaktion am Frankfurter Flughafen, an der sich ca. 400 StartbahngegnerInnen beteiligten, wurden tödliche Schüsse auf Polizeibeamte abgegeben.
Die dokumentarische Erzählung basiert auf über fünfzehn geführte Interviews mit damals Beteiligten. Auch wenn die Auseinandersetzung um die >Startbahn West< im Mittelpunkt dieses Buches steht, so ist es auch ein Buch über die 80er Jahre.
Dieses Buch verweigert sich absichtsvoll dem medial umhätschelten 68er-Tross >Glücklich Gescheiterter<, die mit einer Aura der damals Dabeigewesenen bezeugen sollen, wie gut wir es jetzt haben und wie schlimm es war, als man noch mehr, wenn nicht gar alles wollte!
Sich dem nicht anzuschließen heißt nicht, ins Gegenteil zu verfallen, die 80er Jahre zu mystifizieren, an einer desperaten, selbstgefälligen Legende zu arbeiten.
Das Buch versucht, so nahe wie möglich an die Ereignisse heranzureichen, Erlebtes genau so zu schildern, wie es sich zugetragen hat, nicht wegzuschauen, wenn etwas passiert, was nicht hätte passieren dürfte, da zu bleiben, wenn man am liebsten wegrennen möchte, es aufzuschreiben, wenn man es am liebsten ungeschehen machen würde.
Sascha Adamek und Kim Otto: Der gekaufte Staat.
Wie Konzernvertreter in deutschen Ministerien sich ihre Gesetze selbst schreiben
.
ca 304 Seiten, gebunden 19,95 Euro,Verlag Kiepenheuer & Witsch, 2008 ISBN: 978-3-462-03977-1

Aus der Pressemitteilung des Verlags:
Lobbyismus war gestern. Die deutsche Politik ist längst unterwandert. Mehr als 100 Vertreter deutscher Großkonzerne haben in Bundesministerien eigene Schreibtische bezogen. Bezahlt werden sie von den Unternehmen. Sie arbeiten an Gesetzen mit und sind politisch immer am Ball.

Dieses Buch deckt zahlreiche Fälle des neuen verdeckten Lobbyismus auf: Vom Fluglärmgesetz über die Legalisierung der Heuschreckenfonds, das Energiewirtschaftsgesetz, die Gesundheitsreform bis hin zu milliardenschweren Investitionsprojekten wie der Lkw-Maut - immer hatten Großkonzerne von ihnen bezahlte Mitarbeiter in Ministerien platziert. In Hessen kontrollieren vom Flughafenkonzern Fraport selbst bezahlte "Leihbeamte" sogar die Einhaltung des Nachtflugverbots.
Wer wissen will, warum Bürgerinnen und Bürger zur Zeit schlechte Karten in der Auseinandersetzung um Großprojekte haben, der sollte folgendes Buch lesen.
Thomas Leif/Rudolf Speth: "Die stille Macht - Lobbyismus in Deutschland" , 2003, Westd. Verlag, 34,90 Euro.
Hier wird erklärt, wie gut die Industrie ihre Leute an allen Schaltstellen platziert hat und wie tief die Einflussnahme in die Politk und die Verwaltung reicht.
Insbesondere das Kapitel "Interessenwahrer des Strassenbaus" ist interessant, es ist annähernd 1:1 übertragbar auf die Flughafensituation.
Flying Pickets (Hrsg.): Auf den Geschmack gekommen. Sechs Monate Streik bei Gate Gourmet. Assoziation A, Hamburg/Berlin 2007, 265 S. 12 Euro
August 2005–London-Heathrow: Nach einem Konflikt beim Caterer Gate Gourmet bringt ein wilder Streik die internationale Luftfahrt durcheinander. Am Flughafen Düsseldorf streiken Gate-Gourmet-ArbeiterInnen von Oktober 2005 bis April 2006. Sie sind mit massivem Streikbruch durch Leiharbeit konfrontiert. Ihr Gegner, der Finanzinvestor Texas Pacific Group, fordert immer weitere Zugeständnisse. In diesem Streik sind viele Probleme heutiger Arbeiterkämpfe schlaglichtartig zu Tage getreten. KollegInnen berichten, wie die Arbeit mit der Umstrukturierung durch die weltweit tätige Beratungsfirma McKinsey unerträglich wurde; wie sie angefangen haben, sich dagegen zu organisieren; wie die verbreitete Wut schließlich in kollektive Aktion umschlug; wie sie den Streik zu ihrer eigenen Sache gemacht haben und was danach geschah.

Auf dem Frankfurter Flughafen gab es eine Protestkundgebung aus Solidarität mit den Streikenden in Düsseldorf. Auch VertreterInnen von Bürgerinitiativen gegen die geplante Flughafenerweiterung nahmen daran teil. Der Flughafenausbau wird von Wirtschaft und Politik mit dem Hinweis auf die angeblich in rauhen Mengen entstehenden Arbeitsplätze legitimiert. Nicht hinterfragt wird von ihnen, unter welchen Bedingungen sich die Menschen an den Flughäfen in schlechtbezahlten Jobs (z.B. im Sicherheitsgewerbe) verdingen. Der Streik von Gate Gourmet wirft ein Schlaglicht auf die realen Arbeitsverhältnisse. Die AusbaugegnerInnen wissen: Nicht gegen die Beschäftigten von Flughafen-Firmen richtet sich der Protest, sondern gegen diejenigen, die in Globalisierung und Neoliberalismus das Maß aller Dinge sehen, ungeachtet der ökologischen und sozialen Folgen.


Karl-Hans Emmermann: Fluglärm über Rhein-Main. Eine Region ohne Zukunft?
310 S., Verlag J.H. Röll, 2006

Engelke, Rolf/Klein, Thomas/Wilk, Michael (Hrsg.): Soziale Bewegungen im
globalisierten Kapitalismus - Bedingungen für emanzipative Politik
zwischen Konfrontation und Anpassung
(144 Seiten 12 Euro ISBN 3-931786-22-6)
In diesem Buch sind Beiträge sowohl zur Geschichte der Sozialen Bewegungen in der BRD als auch zu deren aktuellen Fragestellungen versammelt. Die Reflexionen über Inhalt und Grenzen von sozialem Protest sind als kritische Auseinandersetzung mit dem Engagement auf verschiedenen Politikfeldern
gedacht. Vor dem Hintergrund der Kämpfe um die Erweiterung des Frankfurter Rhein-Main-Flughafens, der Geschichte von Anti-AKW-Bewegung und Anti-Kriegs-Protesten spüren die einzelnen Artikel dieses Buches den Erfahrungen sozialer Bewegungen nach und loten ihr gegenwärtiges Dilemma wie ihre Chancen aus. Dargestellt werden hierarchische Einbindungsversuche des Staates auf internationaler (»Global Gover-nance«-Konzept) und lokaler Ebene (Mediationsan-gebote).
Mit Beiträgen u.a. von Michael Wilk: „Von Maschinisten und Monsterbändigern...“ und Rolf Engelke: „»Gekämpft wird diesmal anders!« Die Bürgerinitiativbewegung gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens zwischen Bürgerprotest und Widerstand“.
Prof. Dr. Wilfried Kühling: Die Wertverlustanalyse bei Fluglärm
Eine Bewertungsmethode zur großflächigen Ermittlung fluglärmbedingter Wertverluste bei Wohneigentum
64 S., 14,50 Euro, Dortmund 2006, ISBN 3-929797-98-4

Im Rhein-Mosel Verlag ist in der Reihe Regional-Romane ein Rhein-Main-Krimi erschienen:
Claudia Platz: Der Korridor, 248 S., 8,9 Euro
Die Handlung: Es geht darin um Erpressung, rätselhafte Krebserkrankungen und die Flugkorridore des Frankfurter Flughafens. Am Mainzer Rheinufer liegt ein junger Arzt erschossen im Gras. War es Raubmord, Beziehungstat oder wurde der Tote Opfer eigener krimineller Verwicklungen? Der Verdacht kommt auf, als im Zuge der Ermittlungen ein medizinisches Gutachten entdeckt wird, dessen Veröffentlichung einen Skandal auslösen könnte. Eine Veröffentlichung, die irgendjemand mit allen Mitteln zu verhindern sucht. Kriminalkommissarin Karin Weber und ihr Kollege Gerlach arbeiten im Team mit einem Arzt und einem Journalisten. Trotz äußerer Widerstände lassen sie sich in ihrer Arbeit nicht beirren, und plötzlich kommen sie der Lösung des Falles gefährlich nahe. Die Spur führt nach Frankfurt in ein großes Wirtschaftsunternehmen und schon bald ist wieder ein Leben bedroht.

Wolf S. Dietrich: Letzter Abflug Calden
Ein Krimi in dem viele Details der aktuellen Auseinandersetzung um den Ausbau in Kassel eingearbeitet sind.
Prolibris Verlag, März 2003 - Pappe - 206 Seiten 12 Euro

Inge Wittig: Lea rettet die Tiere des Waldes
Mit Natur- und Umweltschutz hat sich die ehemalige Biologielehrerin aus Neu-Isenburg schon früher im Unterricht beschäftigt. Inge Wittig bleibt ihrem Thema treu. Die Pädagogin hat ihr erstes Kinderbuch herausgebracht und schreibt darin über den geplanten Flughafenausbau.
Das Buch ist im Bürgeramt in Neu-Isenburg in der Schulgasse, in den Buchhandlungen und bei Inge Wittig Te.. 06102-23700 erhältlich.


Paul Upham, Janet Maughan, David Raper, Callum Thomas: Towards Sustainable Aviation
Aviation is integral to the global economy but also one of the main obstacles to environmentally sustainable development. It is one of the world ’s fastest growing – and most polluting – industries..What can be done to retain the economic and other benefits it brings, without the associated pollution,noise,congestion and loss of countryside? In this volume,industry,policy and research experts examine how to address the problems,and what it would take to achieve genuinely sustainable aviation –l ooking at technological, policy and demand-management options.
Paperback £17.95 1 85383 818 7, Hardback £50.00 1 85383 817 9, February 2003
Bezug über: EARTHSCAN FREEPOST,
120 Pentonville Road,
London,N1 9BR,UK
Fax:+44 (0)20 7278 1142
Telephone:+44 (0)1903 828 800
Email:earthinfo@earthscan.co.uk

Groß, S., Schröder, A.: Low Cost Airlines in Europa - Eine marktorientierte Betrachtung von Billigfliegern.
Schriftenreihe Tourismuswirtschaft der Technischen Universität Dresden (2005)
Low Cost Airlines haben mittlerweile großen Anteil am Wachstum des europäischen Flugverkehrs. Trotz der Krise der Luftverkehrswirtschaft in der jüngeren Vergangenheit konnten sie kontinuierlich Marktanteile gewinnen.
Die Arbeit der TU Dresden sucht Antworten auf die Frage, ob die Low Cost Airlines langfristig im Luftverkehrsmarkt weiter bestehen können. Die Arbeit vermittelt zudem einen umfassenden Überblick über dieses neue Segment des Flugverkehrs und beleuchtet dabei die relevanten Faktoren für den rasanten Aufstieg des Geschäftsmodells Billigflieger.
Die Publikation kann für 25 Euro beim FIT-Verlag, Am Berg 2 in 01156 Dresden, Fax 0351 / 4119913, E-Mail: bestellung@fit-verlag.de bestellt werden.

Tim van Beveren: Das Risiko fliegt mit

ISBN 3-8218-3977-5 Eichborn Verlag, 19,90 Euro

Im Jahr 2004 waren im europäischen Luftraum über 100 Beinahe-Zusammenstöße zu verzeichnen. Im gnadenlosen Konkurrenzkampf der Fluggesellschaften und Flughäfen bleibt die Sicherheit auf der Strecke.Tim van Beveren schildert die beklemmende Situation mangelnder Sicherheit am Himmel und auf Erden.

Klaus Vestner: Diskriminierungsfreie Rahmenbedingungen im Personenfernverkehr. Basis für ein umweltverträgliches Verkehrssystem.
208 Seiten, 49.80 Euro. Erschienen im Shaker Verlag, Oktober 2004. Für 4,98 Euro kann man die Dissertation als pdf-Dokument beim Shaker-Verlag erwerben: www.shaker.de


Artikel zum Thema

- Im Greenpeace Magazin Nr. 5/2006 gibt es einen interessanten Bericht zum Thema: Klimakiller Fliegen: Der Steuerskandal am Himmel.
- Journal Frankfurt
(Heft 8/2004 für den 9.-22.April) widmet die Titelstory dem Flughafenausbau.
Auf den Seiten 20 - 27 findet sich die Reportage "Operation Zukunft - Wirtschaftsstandort und Lebensqualität - Unvereinbare Argumente?" von Kerstin Hasslöcher mit Fotos von Harald Schröder.
- National Geographic (Deutschland-Ausgabe)
Heft Januar 2003 S. 20 - 26
PostLeitZahl: Frankfurt-Flughafen, Hessen
60547 - Hier geht's nach Dnepropetrowsk
Text: Siebo Heinken / Fotos: Cathia Hecker
Die Reportage charakterisiert den Rhein-Main-Flughafen als "rastlosen Moloch".
- Merian
Heft 9/2003 mit Titel Frankfurt S. 138 - 144
Fliegende Fische
Text: Harald Willenbrock
"Wenn es irgendwo den alltäglichen Wahnsinn der Globalisierung zu besichtigen gibt, dann hier in der Cargo City Nord auf dem Rhein-Main-Flughafen. ... 'Perishable Center', das neben ein paar weiteren Superlativen auch den Titel des größten deutschen Hafens für Frischfisch trägt. ...'Die Weltwirtschaft will bedient werden', meint Nils Haupt, Pressesprecher der Luft-hansa Cargo, Achsel zuckend, und niemand in Europa bedient sie so umfassend wie der Rhein-Main-Flughafen."

Links zu Presse Suchhilfen:

www.paperball.de
Der "Klassiker" ermöglicht die Suche von Artikeln in fast alle grossen deutschen Zeitungen. Von den regionalen Blaettern werden Darmstaedter Echo, Frankfurter Neue Presse, Offenbach Post und Taunus Zeitung erfasst.

www.paperazzi.de
Ebenfalls ein Angebot zur Artikelsuche. Es werden allerdings weniger
Quellen als bei paperball ausgewertet.

www.pressechef.de
Relativ neue Suchhilfe - indiziert mehr als 100.000 Artikel aus über 250 deutschsprachigen Zeitschriften.

www.presseindex.de
Nach Kategorien geordnete Übersicht über die wichtigsten deutschen Online-Presseerzeugnisse

www.zeitungen.de
Links zu vielen Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften etc. nach 1Kategorien geordnet.

http://de.dir.yahoo.com/Nachrichten_und_Medien/Zeitungen/
Kommentierte Links zu deutschen und internationalen Tages- und
Wochenzeitungen.

 


 

Turbulenzen
Das erste Buch zum erneuten Konflikt um den Flughafenausbau ist erschienen. Geschrieben und herausgeben wurde es von Ausbau-gegnern.
[mehr]



Tiere im Gundhof
Einfühlsam und kindgerecht wird das Leben der Tiere im Wald am Gundhof beschrieben . . . .
[mehr]
 


Bündnis der Bürgerinitiativen
Kein Flughafenausbau - Für ein Nachtflugverbot von 22 - 06 Uhr